fbpx

In 5 einfachen Schritten vom Drama zum Cool-Down – dein Schummelzettel

Familienalltag - praktische Tipps

​​Die Zeit der Ausgangsbeschränkung belastet gerade viele Familien​. Diese Mutter schreibt:  "Ich verliere in letzter Zeit meine Beherrschung viel rascher als üblich und ich weiß, dass meine Kinder überhaupt nicht dran schuld sind. Ich will das nicht, aber Vieles bringt mich derzeit ganz schnell aus der Fassung."

​​In diesem ​Artikel bekommst du meinen Schummelzettel mit den 5 einfachen Schritten zum Ausdruck an die Hand.

In 5 einfachen Schritten vom Drama zum Cool-Down

Dein Kind wird wütend! Puh, was tun? Ein Schummelzettel wäre da was Feines? Gute Idee! Hier ist er!

Vom Drama zum Cool-Down in 5 einfachen Schritten. Die wichtigsten Hauptpunkte als Schummelzettel für den Kühlschrank oder andere greifbare Orte 😉

Dein Schummelzettel Vom Drama zum Cool-down

1. ​Schritt: ​Drück Pause

​​Drücke deinen inneren Pause-Knopf, um dich zu beruhigen. Stoppe das, was du grade machst (zumindest für jetzt) und atme (bewusst und tief), damit du offen für positive Reaktionen wirst.

2. ​​S​ei das Role-Model

Erinnere dich bewusst daran: Ich bin das Vorbild! Deine Aufgabe ist es, die Wogen zu glätten. Wenn du ausflippst, kann sich dein Kind noch weniger regulieren. Sei schlauer! Nimm es nicht persönlich. Bleib so ruhig, wie du kannst. Und glaub mir – du kannst viel ruhiger sein, als du denkst! Hier findest du 4 sofort umsetzbare Schritte um die Beherrschung nicht so schnell zu verlieren >>

3. ​​​Hör einfach zu

​Und versteh seine Sicht der Dinge, was nicht bedeutet, dass du automatisch derselben Meinung bist. Aber, hey – es ist legitim, über etwas verärgert zu sein! Wut löst sich nur auf, wenn man sich „gehört“ oder gesehen fühlt. Sobald dein Kind sich verstanden fühlt, wird es merklich ruhiger.

4. Sorge für Sicherheit

Damit dein Kind die Gefühle „unter“ der Wut erreicht.  Hole all dein Mitgefühl zusammen! Strahle Sicherheit aus, sodass die unterdrückten Gefühle auftauchen können, die die Wut antreiben. Sobald dein Kind dein aufrichtiges Mitgefühl spürt, kann es in Tränen ausbrechen und die Wut ist als Verteidigungskraft nicht mehr nötig.

5. Keine Belehrung

Gib dem Drang, dein Kind jetzt gleich zurecht-zuweisen NICHT nach. Das ist nur dein eigener Geltungsdrang und der ist jetzt nicht angebracht. Warte, bis ihr beide wieder „cool“ genug seid. Und auch dann wird, wenn überhaupt nötig, ein einfaches Nachgespräch ausreichen.

5 einfache Schritte vom Drama zum Cool-Down

​Lade dir hier deinen Schummelzettel gratis herunter

​​Klicke auf den folgenden Link, um den Download zu starten: Dokument herunterladen >>

Weitere hilfreiche Artikel:

Du ​möchtest dich mit anderen Eltern austauschen?

Hier findest du meine kostenlosen Facebook-Gruppen zur gegenseitigen Unterstützung und Motivation - bitte beantworte meine kurzen Beitrittsanfragen, erst dann möchte ich dich freischalten:

Wutanfälle friedlich begleiten >>
Hochsensibilität & Hochbegabung im Familienalltag >>

Du willst auf dem Laufenden bleiben?

Schreibe dich in meinen Verteiler ein, verpasse keine Familienhacks mehr und erhalte auch gleichzeitig meinen kostenlosen 7-Schritte-Fahrplan "Willensstarke Kinder"! Ich will deine Tipps erhalten >>