fbpx

Willkommen in der Potenzialpädagogik!

Du arbeitest mit Kindern und möchtest dich im Bereich Hochsensibilität optimal fortbilden?


Glückwunsch! Da habe ich etwas Interessantes für dich! 
Nämlich die Fortbildung zum/zur FachpädagogIn für Hochsensibilität.

Anmeldungen für den Herbstlehrgang 2021 werden bereits entgegengenommen! 

Zur Anmeldung >

Ist es dein Anliegen, hochsensible Kinder
noch besser zu unterstützen?

Begleitest du Kinder im Kindergarten, im Schulsetting oder in einer anderen Art von Fremdbetreuung und möchtest du dein Verständnis über hochsensible Kinder noch vertiefen?

Oder bist du selbstständig und möchtest dein pädagogisches Angebot speziell auch für hochsensible Kinder optimieren und besser gestalten?

Vielleicht bist du Mutter oder Vater eines hochsensiblen Kindes und träumst davon, im Rahmen von Eltern-Gesprächskreisen künftig andere Eltern im Bereich Hochsensibilität zu unterstützen, ihre eigenen Kinder gut zu verstehen und zu begleiten?

Oder arbeitest du bereits als Coach/BeraterIn für Hochsensibilität und möchtest eine umfassende Vertiefung in diesem Thema, um deine KlientInnen noch besser zu unterstützen?

Stell dir vor, du weißt ganz genau, wie du den Betreuungs- oder Schulalltag gestalten kannst, um möglichst vielen Kindern, vor allem eben hochsensiblen Kindern gerecht zu werden!

Hi, ich bin Tina Pichler

Ich arbeite täglich mit Eltern UND Pädagogen und kenne "beide Seiten" nur allzu gut!


Als ich vor knapp 9 Jahren begann, mich aus persönlichen Gründen mit Hochsensibilität zu beschäftigen, war ich anfangs ziemlich bestürzt.


Ich wunderte mich darüber, dass:

  • kaum jemand darüber Bescheid wusste,
  • es so viele unterschiedliche und widersprüchliche Auslegungen gab,
  • die meisten Hochsensibilität als große Bürde beschrieben, die es zu tragen gelte.

Kaum jemand schien sich auf die riesigen Potenziale zu fokussieren und wie man diese zum Vorschein bringen könnte!



Inzwischen habe ich nicht nur viele hunderte Eltern erfolgreich in ihrem Familienalltag unterstützt, sondern bilde seit knapp 6 Jahren pädagogische Fachkräfte in meinen Fortbildungslehrgängen fort.

Ich haben einen riesigen Erfahrungsschatz und kenne die Mythen, Vorurteile aber auch die Missverständnisse, die viele "Kinderbegleiter" daran hindern, die Potenziale hochsensibler Kinder zu erkennen und erfolgreich zu fördern!

Ich erkenne die Stolpersteine, die vielen hochsensiblen Kindern den Weg versperren und so einfach aus dem Weg geräumt werden könnten!

Ich sehe die Knackpunkte, die oft darüber entscheiden, ob ein Kind mit "Defizit" oder mit "Potenzial" betrachtet wird!

Willst du dir mein Wissen holen? Und nicht nur das: willst du es auch praktisch anwenden können!?

Dann bist du in dieser Online-Fortbildung genau richtig!


Was können Absolventinnen nach der Fortbildung?

  • AbsolventInnen kennen das Konstrukt der Hochsensibilität, dessen geschichtliche Entwicklung und die zugrunde liegenden wissenschaftlichen Studien.
  • Sie kennen die vielfältigen und typischen Merkmale von Hochsensibilität und können diese von populären Störungsbildern unterscheiden.  Sie kennen die Verbindung zu Themen wie (Hoch)Begabung und Synästhesie.
  • Sie wissen um die Herausforderungen von hochsensiblen Kindern und Jugendlichen im Kindergarten-, Schul- und Familienalltag und können im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit Veränderungen anregen oder herbeiführen.
  • Sie blicken mit dem Potenzialblick auf hochsensible Kinder und kennen die Kriterien und wirksamen Hebel, um ein Umfeld zur Potenzialentfaltung zu bieten.
  • Im Gespräch mit den Eltern können sie praktische Tipps und wertvolle Lösungsvorschläge anbieten, um positive Veränderungsprozesse in Gang zu setzen.
  • Sie können das erlernte Wissen im Kollegenkreis fachlich fundiert weitergeben.

All diese Fähigkeiten bauen Absolventinnen in ihren Arbeitsbereich ein.

Der Abschluss dieser Fortbildung berechtigt die AbsolventInnen dazu, das Erlernte in der eigenen pädagogischen Arbeit einzubringen und Workshops, Kurse und Informationsverantaltungen zu diesen Themen zu organisieren und abzuhalten.

Ist es eine Berater- oder Coachingsausbildung? Ganz klar, nein! Es ist eine intensive fachliche Fort- bzw. Weiterbildung und ergänzt die schon bestehende Grundausbildung der jeweiligen Teilnehmerinnen mit dem Fokus auf die Themen Hochsensibilität & Co.

Klingt das toll? Dann lies gerne weiter!

Ablauf der Online-Fortbildung

Diese innovative Online-Fortbildung passt sich an den beruflichen und privaten Alltag der Teilnehmerinnen an. 


Sie ist einzigartig in ihrem Aufbau und ihren Fachthemen. Sie befähigt die Absolventen dazu, noch differenzierter, wertschätzender und vor allem mit dem Potenzialblick in der Kinder- und Jugendlichenbetreuung zu agieren.




Gesamtdauer der Online-Fortbildung: 8. Oktober 2021 - 22. Januar 2022

MODUL 1

MODUL 2

MODUL 3

8 live Online-Seminareinheiten

2 Praxistage (im Online-Format)

Abschlussarbeit, Mentoring und Diplom


MODUL 1


Du nimmst an den 8 Online-Seminaren via Internet teil und arbeitest danach bequem von zu Hause aus an den Aufgaben und Übungen. Ich nutze dazu die Facebook-Gruppenfunktion. In der exklusiven Facebook-Lehrgangsgruppe werde ich die 8 Themen live referieren.


Wenn du nicht bei jedem Termin live dabei sein kannst (was ziemlich sicher der Fall sein wird), siehst du dir die Aufzeichnung im Anschluss an. Die genauen Termine und Zeiten findest du weiter unten bei der genauen Beschreibung der Themen.


Am 8. Oktober 2021 starten wir mit dem 1. Online-Seminar, danach folgen wochenweise die Live-Seminare bis einschließlich 24. November 2021.


Die Lernunterlagen für die Online-Seminare bekommst du von mir zum jeweiligen Online-Seminar per E-Mail zur Verfügung gestellt, wie auch die Übungen und Aufgaben.


Ich präsentiere dir die Inhalte live und so hast du auch die Möglichkeit, mir bei jedem Seminar gleich Fragen stellen zu können.


Du benötigst einen aktiven Facebook-Account, um in der Lehrgangsgruppe dabei zu sein, da wir uns in der Gruppe auch intensiv austauschen.

Ich fand das besonders wertvoll, dass du die Lerninhalte persönlich und live präsentiert hast, denn so konnte ich gleich Antworten von dir bekommen und das Gelernte gleich gut einordnen.

Birgit Haderer ‧ Absolventin



Anschließend an das jeweilige Online-Seminar bearbeitest du die kompakten Aufgaben in deinem Tempo und so, wie es gut in deinen Alltag passt. Egal, ob um Mitternacht, Vormittag oder Abends.


Der zeitliche Aufwand pro Woche beträgt ca. 1,5 - 2 Stunden für das live Online-Seminar (oder das Ansehen der Aufzeichnung) und dann je nach gewünschter Intensität und Vorkenntnis ca. 1 - 1,5 Stunden pro Woche für das Bearbeiten der Aufgaben.

Die Themen sind so interessant und du, liebe Tina hast so eine klare, gut verständliche Art wie du die einzelnen Themen vermittelst. Immer wieder kommt es mir vor, wie wenn ich eine Serie schaue. Eigentlich möchte ich gleich weitermachen und diskutieren und nicht eine Woche warten bis es weitergeht, weil das Thema so spannend ist! Aber diese Woche brauche ich dann immer, um das jeweilige Thema zu bearbeiten - also macht es durchaus Sinn, "Folge für Folge zu schauen" 🙂

Andrea Latzer ‧ Absolventin


Unsere Lehrgangsgruppe ist auf Facebook - dort begleite ich dich während der ganzen 3 Monate. Die Lehrgangsgruppe ist auch gleichzeitig unser privater Austausch- und Diskussionsort während der Fortbildung. 


Innerhalb der Lehrgangsgruppe auf Facebook stehen dir die Aufzeichnungen jederzeit zur Verfügung und das während der gesamten 3 Monate. 


Skeptisch wegen Facebook? Lies was Sabine über die Lerngruppe auf Facebook schreibt:



3 Gründe für Perspektivwechsel für hochsensible Menschen

Trotz meiner anfänglichen Skepsis, wie das über Facebook laufen wird (ich bin nicht so der Facebook-Nutzer!), finde ich diese Organisationsform jetzt sehr gelungen. Der Ablauf der Fortbildung gestaltet sich top-organisiert und strukturiert.

Mag. Sabine Strobel‧ Absolventin


In der Lehrgangsgruppe diskutieren wir je nach Bedarf auch Fallbeispiele oder Herausforderungen aus dem beruflichen oder persönlichen Alltag der Teilnehmerinnen. 


Das schweißt uns zu einem richtigen Team zusammen! 


Du bearbeitest die wöchentlichen Aufgaben zu jedem Online-Seminar zeitnah und möglichst in der gleichen Woche, sodass du das Modul 1 erfolgreich absolvieren kannst.


Die Zeitspanne für dieses erste Modul mit den 8 live Online-Seminaren ist von 8. Oktober - 24. November 2021. Danach folgt gleich anschließend das Modul 2 mit den Online-Praxistagen (solange das Reisen ungewiss ist).

Die zeitliche Abfolge zwischen den Seminaren ist genau richtig. Die Aufgaben sind herausfordernd (je nachdem wie tief man sich hineinhängt 😉), aber sehr gut machbar!! Man hat genug Zeit und ist doch zeitlich aufgefordert dran zu bleiben.

Julia Hertzel‧ Absolventin

Fachpädagogin Bianca Ennemoser

Zur Organisation und dem Ablauf kann ich sagen, dass ich es toll aufbereitet finde und auch auf Facebook gut zurecht komme. Die Strukturen sind klar, sowohl in den Seminaren als auch in den Aufgaben und Handouts - was mir persönlich sehr wichtig ist.

Bianca Ennemoser ‧ Absolventin

MODUL 2


Im Anschluss an die 8 Online-Seminare vertiefst du dein Wissen in den 2 Praxistagen

(aufgrund von Corona-Reisebestimmungen online!). Du triffst deine Lernkolleginnen auf Zoom, denn während der 8 Wochen seid ihr bereits zu einem tollen Team zusammengewachsen!

Obwohl wir uns nicht persönlich kennen, habe ich das Gefühl, Teil dieser Gruppe zu sein. Ich fühle mich direkt angesprochen und wertgeschätzt. Es ist klasse, dass auf jede gestellte Frage zeitnah eine Antwort von Dir kommt (Respekt, dass bedeutet für Dich sicher viel Zeitaufwand und Engagement!!!)

Julia Hertzel‧ Absolventin

Die Praxistage im Dezember 2020 und Juni 2021 fanden online und virtuell auf Zoom statt. Und es war wunderbar!

Wir sind also "online-erprobt". Das klappt!

Die Erfahrung zeigt zwar, dass bei sehr vielen Teilnehmerinnen der ausgesprochene Wunsch da ist, sich "endlich mal auch in echt" zu treffen, weil sich die Gruppe durch die gemeinsame Zeit und Arbeit innerhalb der Lerngruppe schon sehr verbunden fühlt!

Wir werden also in Kürze ein AbsolventInnen-Treffen andenken, sobald es die akutuelle Reiselage erlaubt!

MODUL 3


Wir beginnen schon direkt nach dem 1. Modul und den Online-Seminaren mit den individuellen Mentoring-Gesprächen zur Abschlussarbeit. Jede Teilnehmerin erhält im 60-minütigen Einzelgespräch (via Zoom) Klarheit und Struktur über die Abschlussarbeit, die das 3. Modul der Online-Fortbildung bildet, und die am Ende der Fortbildung von dir verfasst wird.

Eltern-Club für mehr Klarheit in der Kommunikation

Das Mentoring-Gespräch mit dir hat mir nochmals so viel Klarheit gegeben, wie ich meine Abschlussarbeit aufsetzen und struktrieren kann. Das Thema fühlt sich rund an und ich bin jetzt voller Elan, loszulegen!

Daniela ‧ Absolventin

Hinweis: Wenn du die Fortbildung nur für dich persönlich machst, entfällt das Schreiben der Abschlussarbeit, dennoch steht dir das individuelle Mentoring-Gespräch zu. Da ist viel Zeit, um das Gelernte und deine Herausforderungen aus deinem Familienalltag zu erläutern und Lösungen zu finden.

Alle Teilnehmerinnen sind weiterhin Teil der Lerngruppe und nutzen die Gruppe in dieser Phase, um Fallbeispiele zu diskutieren, die Abschlussarbeit fertigzustellen und sich Hilfe der anderen Teilnehmerinnen zu holen.

Nach erfolgreicher Absolvierung aller drei Module erhältst du dein Diplom zur Fachpädagogin für Hochsensibilität.



Im Gespräch mit Absolventin Birgit Haderer, einige Monate nach der Fortbildung:


Die 8 Online-Seminare im Detail

Klicke auf die Pfeile der einzelnen Seminare, um die Inhalte aufzuklappen und genauer zu sehen!


MODUL 1 - die Online-Seminare

1 Start: Gut organisiert in die Fortbildung

  • Im Onboarding-Call mit Tina erfährst du, wie der Kurs strukturiert ist.
  • Wo stehst du? Und wo willst du hin? Deine Ziele für diese Fortbildung.
  • Du erfährst wo du deine Lernpartnerin für die Fortbildung findest und wie ihr am besten zusammenarbeitet.
  • Du bekommst Zugang zur begleitenden Facebook-Gruppe und Tipps wie du diese am besten für dich nutzt.
  • Findet live und online am Freitag, 8. Oktober 2021 von 10-12 Uhr statt

2 Hochsensibilität – die Grundlagen

  • Forschungen und Studien
  • Hochsensibilität und Merkmale nach Aron
  • Kleine Begriffskunde
  • Reizverarbeitung und Regulation
  • Beeinflussende Gehirnsysteme
  • Wie Hochsensibilität erkennen? Wie aussagekräftig sind Tests?
  • Findet live und online am Mittwoch, 13. Oktober von 10-12 Uhr statt

3 Hochsensibilität – die unterschiedlichen Ausprägungen

  • Gibt es DIE typische hochsensible Person? 
  • High Sensation Seeker – Scanner – Vielbegabte
  • High Sensation Seeking bei Kinder erkennen und begleiten
  • Komplexes Denken und seine Herausforderungen im Alltag
  • Findet live und online am Mittwoch, 20. Oktober 2021 von 10-12 Uhr statt

4 Die Verbindung zur (Hoch)Begabung

  • Gibt es eine Verbindung? Forschungen und Studien
  • Definition und Verhaltensmerkmale von hoher Begabung
  • Die 5 Bereiche der erhöhten Sensitivität
  • Die Wurzeln späterer Schulverweigerung/ Underachievement
  • Wie hohe Begabung erkennen und fördern?
  • Findet live und online am Montag, 25. Oktober von 10-12 Uhr statt

5 Hochsensibilität in Abgrenzung zu populären Störungsbildern I

  • Hochsensibilität vs. Schüchternheit
  • Hochsensibilität vs. Hypervigilanz
  • Autismus-Spektrum-Störung
  • Verbindungen, Verwechslungen, Praktische Beispiele
  • Findet live und online am Mittwoch, 3. November 2021 von 10-12 Uhr statt

6 Hochsensibilität in Abgrenzung zu populären Störungsbildern II

  • Die Geschichte von AD(H)S
  • Die Geschichte von Methylphenidat (z.B Ritalin)
  • Wie wird AD(H)S diagnostiziert?
  • Abgrenzung und Verbindung zu Hochsensibilität
  • Praktische Fallbeispiele
  • Findet live und online am Freitag, 12. November 2021 von 10-12 Uhr statt

7 Die Verbindung zur Synästhesie

  • Entstehung und Hypothesen
  • Definition und Arten
  • Verhaltensmerkmale bei Kindern und Erwachsenen
  • Welche Probleme treten im Schulalltag auf? Wie erkennen und vermeiden?
  • Findet live und online am Freitag, 19. November 2021 von 10-12 Uhr statt

8 Abgrenzung zu Populär-Begriffen

  • Ein Überblick über das Begriffschaos: Willensstarke, autonome, selbstbestimmte, hochsensible oder gefühlsstarke Kinder?
  • Unterforderung - Überforderung
  • Sozial-emotionale Unreife
  • Findet live und online am Mittwoch, 24. November 2021 von 10-12 Uhr statt

MODUL 2 - Praxistage auf Zoom

Solange die Reiselage noch so ungewiss ist, finden die Praxistage online statt! An den zwei Praxistagen am 10. und 11. Dezember 2021  triffst du dich mit mir und den anderen Teilnehmenden auf Zoom, um das Erlernte in der Praxis noch zu vertiefen. Du nutzt die Chance, an besonderen Fallbeispielen zu arbeiten und deine Sicht auf bestimmte Situationen noch zu erweitern.


Corona macht uns immer noch "Reisebeschwerden"?

Kein Thema! Wir sind "online-erprobt" und das ganze Event findet online statt.

Die genauen Zeiten sind: Freitag und Samstag, 10./11. Dezember 2021.

Freitag von 15 - 20 Uhr, Samstag von 09 - 18 Uhr

Der Ort: Online in unserem Zoom-Raum.


MODUL 3 - Mentoring & Abschlussarbeit

Nach erfolgreicher Absolvierung des Moduls 1 (8 Online-Seminare) und der Teilnahme an den beiden Praxistagen, schreibst du eine Abschlussarbeit über die praktischen Umsetzungsmöglichkeiten des Gelernten und inkludierst darin zwei Fallbeispiele deiner Wahl. Diese Arbeit soll knapp 35 Seiten umfassen und ist bis spätestens 2 Monate nach Beendigung des Moduls 1  abzugeben, bis Ende Jänner 2022.

Du erhältst auch ein 60-minütiges 1:1 Mentoring-Gespräch mit mir, wo ich dich beim Konzipieren bzw. Ideenfinden für die Abschlussarbeit unterstütze.

Wenn du die Fortbildung für dich privat und ohne Diplom absolivierst, erhältst du natürlich auch die Möglichkeit des Mentoring-Gesprächs und wir nutzen dieses (in ausgedehnter Form) für deine Herausforderungen im persönlichen Alltag.

Nach erfolgreicher Absolvierung aller drei Module erhältst du dein Diplom zur Fachpädagogin für Hochsensibilität.

Hast du noch Fragen? 

Klären wir diese gerne in einem kurzen Gespräch! Klicke hier für Termine.



 Eine weitere herzliche Rückmeldung über die Fortbildung der Absolventin Marion:

Wenn du das Video nicht sehen kannst, klicke hier.

Sichere dir jetzt deinen Platz in der Fortbildung!

Damit die TeilnehmerInnen wirklich gut zusammenpassen und wir eine tolle Kurs-Community werden, möchte ich dich bitten, mir im Vorfeld ein paar Fragen zu beantworten.

Hast du selbst noch Fragen zur Online-Fortbildung bevor du dich bewirbst?

Suche dir hier einen passenden Gesprächstermin aus.

Die 100% Risiko-Frei Garantie

Diese Weiterbildung wird nicht nur dein berufliches, sondern auch dein privates Leben enorm bereichern. Und das sage ich nicht nur so - das ist das Feedback der wunderbaren Absolventinnen!


Ich bin absolut überzeugt davon, dass du immensen Wert aus der Fortbildung ziehen wirst, wenn du aktiv mitmachst und deinen Teil der Aufgaben durchführst. Daher biete ich dir ohne Bedenken die „risikofreie Geld-zurück-Garantie“ an.


Und so funktioniert‘s:

Starte mit uns ins Modul 1 mit den 8 Online-Seminaren. Wenn du nach dem Beenden des 1. Moduls das Gefühl hast, dass die Fortbildung wider Erwarten nichts für dich ist, dann schreibe mir eine E-Mail. Sende mir darin deine Ausarbeitungen und Bearbeitungen der Aufgaben zu den 8 Online-Seminaren und ich refundiere dir den gesamten Betrag.


Der Grund, warum ich nach den Aufgabenbearbeitungen frage ist ganz einfach. Ich möchte in dieser Fortbildung nur mit engagierten Teilnehmerinnen arbeiten, die selbstverantwortlich und konsequent in die Umsetzung kommen und die Inhalte bearbeiten. Ich widme dieser Fortbildung und den Teilnehmenden sehr viel Zeit und Energie, um alle aktiv zu unterstützen und daher ist es notwendig, dass du dieser Fortbildung genauso viel Priorität und Fokus einräumst, wie ich es für dich tue.


Die Rückgabe-Garantie ist daran gekoppelt, dass du die Aufgaben aus Modul 1 alle erarbeitest. Erst dann hast du genügend Einblick, um sagen zu können, dass sie doch nicht das Richtige für dich ist. Dieser Rahmen gewährleistet, dass wirklich nur motivierte und engagierte Menschen in der Fortbildung sind, und wir weder deine noch unsere Zeit und Nerven vergeuden.


Wenn diese Fortbildung ein ‚würde ich gerne machen‘-Gefühl auslöst, aber du nicht sicher bist, ob du wirklich aktiv dabei sein kannst, dann sprechen wir kurz in einem persönlichen Gespräch darüber.

100 %


RISIKO-FREI GARANTiE


Diese Fortbildung ist keine Berater- oder Coachingsausbildung!

Es ist eine fachliche Weiterbildung und ergänzt die schon bestehende Grundausbildung der jeweiligen Teilnehmerinnen mit dem Fokus auf die Themen Hochsensibilität & Co.

Ist die Fortbildung richtig für dich?


Ja, wenn du ...

  • entweder eine pädagogische Grundausbildung hast oder damit einverstanden bist, dass es sich hierbei nicht um eine solche, sondern um eine intensive Fort bzw. Weiterbildung handelt.
  • über eine große Bereitschaft zur Selbstreflexion verfügst.
  • dir einen breiten und umfassenden Blick auf Hochsensibilität auf hohem fachlichen Niveau wünscht.
  • dir von 8. Oktober 2021 bis 14. Januar 2022 Zeit für die Online-Seminare, Fragestunden und Lernaufgaben nehmen wirst
  • fachlichen Austausch unter KollegInnen und eine Community von Gleichgesinnten suchst und schätzt
  • weißt, dass du selbst für die praktische Umsetzung verantwortlich bist
  • heiß darauf bist, den Defizitblick gegen die Potenzialblick zu tauschen

Nein, wenn du ...

  • Wege suchst, wie sich hochsensible Kinder möglichst dem System anpassen statt das Umfeld zu ändern
  • nicht bereit bist, an deiner eigenen Haltung zu arbeiten
  • weder Zeit noch Energie oder Geld in wertvolle fachliche Inhalte und Veränderung investieren willst
  • keine Lust hast, dich weiterzuentwickeln und von anderen zu lernen
  • jetzt schon weißt, dass du das Umfeld in dem du arbeitest nicht ändern willst
  • dir nicht die Arbeit machen willst, die Ideen und Impulse eigenverantwortlich umzusetzen

Niemand kann seine Potenziale allein entfalten. Jeder Mensch braucht dazu immer die Beziehung zu anderen. Gerald Hüther

Häufig gestellte Fragen

Wann finden die Online-Seminare statt und wie lange dauern sie?

Online-Seminar 1:  Freitag, 8. Oktober 2021

Online-Seminar 2: Mittwoch, 13. Oktober 2021

Online-Seminar 3: Mittwoch, 20. Oktober 2021

Online-Seminar 4: Montag, 25. Oktober 2021

Online-Seminar 5: Mittwoch, 3. November 2021

Online-Seminar 6: Freitag, 12. November 2021

Online-Seminar 7: Freitag, 19. November 2021

Online-Seminar 8: Mittwoch, 24. November 2021

Beginn jeweils: um 10 Uhr

Dauer: jeweils ca. 1,5 - max. 2 Stunden

Die Online-Seminare werden aufgezeichnet und stehen dir ab Fortbildungsbeginn (9. Oktober 2021) für 3 Monate in der Lerngruppe zur Verfügung, bis einschließlich 14. Januar 2022.

Wo finden die Online-Seminare statt?

Wir nutzen unsere Lerngruppe auf Facebook auch für die Online-Seminare. Ich bin dort zum jeweiligen Online-Seminar live und du musst nur in die Gruppe kommen, um daran teilzunehmen. Du kannst bequem vom Smartphone oder vom Laptop/PC aus daran teilnehmen.

 

Ich bin kein Facebook-Nutzer, kann ich dennoch daran teilnehmen?

Ich nutze die Gruppen-Funktion von Facebook deshalb, weil es eine sehr übersichtliche und vielfältige Kommunikation aller Teilnehmenden erlaubt und gleichzeitig gut strukturiert werden kann.

Idealerweise erstellst du dir ein Facebook-Account nur zum Zweck der Fortbildung - gerne auch in einem gekürzten Namen (wenn dir das wichtig ist). Die Lerngruppe ist privat, dh. niemand sieht, dass du dich in der Lerngruppe befindest.

Einige der Absolventinnen waren vor der Fortbildung keine FB-Nutzer und haben sich recht rasch eingewöhnt, wie z.b. Julia:

"Bis zum Beginn der Weiterbildung war ich nicht bei Facebook aktiv und kannte mich daher nicht sonderlich gut darin aus. Doch ich finde die Gestaltung unserer Gruppe ist (wenn man sich ein wenig damit beschäftigt hat) gut strukturiert und auch für Anfänger gut zu handhaben. Das Abhaken der einzelnen Lektionen, bzw. Aufgaben finde ich sehr hilfreich, um den Überblick zu behalten!!"

Ich unterstütze alle Teilnehmerinnen, wenn sie Hilfe beim Nutzen von Facebook benötigen zu Beginn der Fortbildung intensiv, sodass die Hürde "Facebook" sehr schnell genommen werden kann. Gib mir dazu einfach Bescheid, wenn du dabei Hilfe brauchst.

Wie lange habe ich Zugang zur Lerngruppe?

Du hast mit Beginn der Fortbildung am 8. Oktober 2021 insgesamt 3 Monate Zugang zur Lerngruppe und somit auch zu den Video-Aufzeichnungen. In dieser Zeit begleite ich dich sehr intensiv bei den Aufgaben, deinen Fragen und bei der Erstellung der Abschlussarbeit.

Wo kann ich während der Fortbildung meine Fragen stellen?

Bei jedem live  Online-Seminar kannst du gleich auch deine Fragen zum Inhalt stellen. Darüber hinaus tauschen wir uns in der Lerngruppe auf Facebook miteinander aus. Und es gibt während der Fortbildungzeit mind. 3 Fragestunden, in denen wir uns gezielt viel Zeit für die Beantwortung aller offener Fragen nehmen. Auch davon gibt es jeweils Aufzeichnungen, falls du die eine oder andere Fragestunde verpasst oder sie dir terminlich nicht in den Alltag passen. Die Fragestunden-Termine stimme ich aber mit allen Teilnehmerinnen ab, sodass möglichst viele daran teilnehmen können - z.B. an einem Wochenende, wenn viele Teilnehmerinnen unter der Woche arbeiten.


Wie sind die Teilnahmevoraussetzungen?

Du hast entweder eine pädagogische Grundausbildung (z.B. als Erzieherin, Kindergarten-Pädagogin, Lehrerin, Hort-Erzieherin, Sozial-Pädagogin o.ä. ), eine andere beraterische Ausbildung (Lebens- und Sozialberater, Therapeut, o.ä.) oder du möchtest diese Fortbildung für dich privat und deinen Familienalltag nutzen und bist damit einverstanden, dass es sich hierbei nicht um eine pädagogische Grundausbildung handelt, sondern um eine intensive Fortbildung im Bereich Hochsensibilität und damit verwandten Themen. Im letzteren Fall schließt du die Fortbildung nicht mit der Abschlussarbeit ab, sondern mit einem intensiven Mentoring (in Modul 3).

Muss ich derzeit aktiv als Pädagogin tätig sein, um teilnehmen zu können?

Nein, nicht unbedingt. Es ist von Vorteil, wenn du gerade in einem pädagogischen Bereich tätig bist, um das Gelernte auch gleich in die Praxis umzusetzen. Solltest du selbständig tätig sein oder als Berater/Coach für Hochsensible arbeiten, ist es auch hier von Vorteil die Theorie anhand von praktischen Fallbeispielen gleich in Relation zu setzen und zu bearbeiten.

Wenn du gerade in einer Umorientierungsphase bist oder in Karenz/Mutterschutz, bist du auch sehr herzlich in der Fortbildung willkommen und kannst das Gelernte und deine Abschlussarbeit gleich auf die künftigen Projekte ausrichten.

Und wie weiter unten beschrieben, kannst du diese Weiterbildung auch einfach nur aus persönlichen Gründen absolvieren. Es entfällt in diesem Fall das Schreiben der Abschlussarbeit, stattdessen absolvierst du ein intensives Mentoring.

Kann ich auch 'privat' an der Online-Fortbildung teilnehmen?

Ja! Du schließt in diesem Fall nicht mit einer Abschlussarbeit ab (außer du möchtest) - und bekommst daher auch kein Diplom zum Titel 'Fachpädagogin für Hochsensibilität' - ABER es zeigt sich immer wieder, dass auch eine Teilnahme aus rein persönlichen Gründen sehr sinnvoll ist, wie Daniela zu berichten weiß:

"Mein Blick, auf mich und meine eigene Familie hat sich sehr stark verändert! Nach unseren Onlineseminaren komme ich immer mit neuen Impulsen heraus. Durch die Fortbildung werden mir auch kleine Erziehungsfehler bewußt und ich kann sie jetzt mit dem neuen Wissen vermeiden, was sehr wertvoll ist. Das Wissen arbeitet heftig und ich bin sehr froh darüber."

Oder auch Bianca:

"Ich kann mich durch die Infos der Fortbildung immer wieder erden, durchatmen und schaffe es mehr Verständnis (für meine Familie und mich) durch das Wissen zu haben."

Wie viel kostet die Online-Fortbildung?

Die Online-Fortbildung kostet € 1.498,- insgesamt. Der Preis umfasst die Module 1, 2 und 3  und die fachliche Betreuung innerhalb der Lerngruppe während der gesamten 3 Monate (mögliche Reise- und Verpflegungskosten werden von der Teilnehmerin selbst übernommen).

Über einen bestimmten Zeitraum  und für Frühbucher gibt es die Möglichkeit der Ratenzahlung: da beläuft sich der Gesamtbetrag auf  € 1.700,- . Die Anzahl der Raten vereinbaren wir vorab - die Möglichkeit der Ratenzahlung ist bis 4 Wochen vor Fortbildungsbeginn möglich. Die AGB mit allen Details für diese Fortbildung findest du hier >>

Mein Arbeitgeber möchte die Fortbildung bezahlen, geht das?

Wunderbar! Ich gratuliere dir zu deinem tollen Arbeitgeber oder der tollen Arbeitgeberin! Sehr gerne stelle ich die Rechnung auf den/die ArbeitgeberIn aus. Gib mir im Bewerbungsformular bitte alle relevanten Details an.

Es ist auch möglich,  die Kosten aufzuteilen und du selbst einen Teil, den Rest der Arbeitgeber bezahlt. Lade dir hier die Eckdaten zur Fortbildung als Vorlage für deinen Arbeitgeber herunter.

Gibt es eine Fortbildungs-Übersicht, die ich dem Arbeitgeber vorlegen kann?

Ja, die gibt es! Du kannst dir die Fortbildungsinhalte und Eckdaten hier herunterladen.

Gibt es eine Förderung für die Fortbildung?

Du benötigst einen Kostenvoranschlag, um die Fortbildung als geförderten Kurs bei AMS oder anderen Trägern fördern zu lassen? Kontaktiere uns direkt per E-Mail und sende uns deinen Namen, deine Adresse und deine Sozialversicherungsnummer und wir stellen dir unverbindlich einen Kostenvoranschlag aus!

Welche technische Ausrüstung benötige ich?

Diese Online-Fortbildung ist mit wenig Technik gut absolvierbar. Alles was du benötigst ist eine relativ stabile Internetverbindung, einen Laptop oder PC, Tablet (auch Smartphone ist ausreichend). Du benötigst einen aktiven Facebook-Account (da bekommst du Hilfestellung, wenn du FB-Newbie bist) und zum optimalen Bearbeiten der Aufgaben und Ausdrucken der Handouts benötigst du einen Drucker. Die Handouts bekommst du im PDF-Format. Das ist alles!

Die Aufgaben und Übungen bearbeitest du im Format, das dir am liebsten ist (händisch, als Word-Dokument o.ä.) und stellst deine Erarbeitungen in der Lerngruppe ein oder lädst das Dokument in die Gruppe hoch (auch da bekommst du Starthilfe, wenn nötig).

Ich habe noch weitere Fragen...

Klären wir deine Fragen gerne in einem kurzen Gespräch - wähle hier einen passenden Termin dafür. Gerne kannst du mir deine Fragen auch zusenden an info@tinapichler.com oder du kannst auch die Chatfunktion am Ende dieser Seite nutzen, um mir deine Fragen zukommen zu lassen.

Bist du bereit?

Dann bewirb dich für einen Platz im nächsten Durchgang!


Hast du noch Fragen?

Klären wir diese gerne in einem kurzen Gespräch! Klicke hier für Termine.

Enter your text here...