Fachlektüre gefällig? Bücher, die ich empfehlen kann!

Hochsensibilität

​Tatsächlich war ich bis vor kurzem eine Lesemaus, habe ein Buch nach dem anderen verschlungen und das, bei Fachlektüre, meist im "Parallel-Modus", soll heißen mehrere Bücher nebeneinander. 

​Machst du das auch so?

​Im Alltag mit zwei Kindern, einem Beruf und allem Drum-und-Dran bleibt nicht mehr so viel Zeit fürs Bücherlesen und ​mittlerweile bin ich sehr selektiv geworden. Vieles liegt noch auf meinem Rezensionsstapel und ich nutze die Sommerzeit, diesen Stapel zu verkleinern 😉

​Im Folgenden stelle ich dir 6 Bücher vor, die ich persönlich für sehr empfehlenswert halte - teilweise habe ich die Bücher schon vor Jahren gelesen, manche sind gerade erst erschienen und haben erst vor kurzem den Weg in mein Bücherregal gefunden. Vielleicht brauchst du gerade theoretischen Input zu HS und HB? Dann sieh' dir mal meine Liste an.

​Natürlich gibt es darüber hinaus noch viele gute Bücher, und wenn du noch weiter stöbern willst, dann findest du am Ende des Artikels den Link zu meinen Büchertipps.


​​Hier sind 6 tolle ​Bücher ​rund um Hochsensibilität oder Hochbegabung...

​Im Folgenden wird dir vielleicht auffallen, dass es hauptsächlich Bücher zu Hochbegabung sind, die ich dir diesmal aufliste, und da möchte ich vorausschicken, dass sich die Herausforderungen im Alltag aufgrund fast identer Verhaltensmerkmale von HS und HB ähneln. Soll heißen - auch wenn die Bücher "Hochbegabung" im Titel tragen, du aber etwas zu Hochsensibilität suchst - dann lies' dennnoch hinein, denn jeder erhöhten Intelligenz oder Hochbegabung liegt eine erhöhte Sensitivität (Hochsensibilität) zu Grunde.

​​Hoch​begabt?: Potenziale erkennen und fördern

Eliane Reichardt schafft es auch in diesem Buch wieder einmal sehr gut, das komplexe Thema Hochbegabung  klar und strukturiert zu beschreiben. Mit den anschaulichen Beispielen aus dem "real life", ermöglicht sie dem Leser, Situationen aus dem eigenen Familienalltag zu erkennen und Lösungsmöglichkeiten in Angriff zu nehmen. Die Verbindung zu Hochsensitivität (Hochsensibilität) wird auch in diesem Buch aufgegriffen. Weiters beschreibt sie die mögliche Dramatik einer unerkannten oder nicht akzeptierten (Hoch)Begabung und räumt mit Vorurteilen auf. 


Ein Auszug aus dem Buch:

"Statistisch gesehen ist jeder sechste bis siebte Deutsche überdurchschnittlich begabt. Hochbegabte sind in allen Altersstufen und allen sozialen Schichten zu finden und wissen oft selbst nichts von ihrer Ausprägung. Am ehesten fällt es den Eltern hochbegabter Kinder auf, denn diese unterscheiden sich in ihrem Verhalten von normalbegabten Kindern. Die Expertin Eliane Reichardt vermittelt in diesem Buch ein fundiertes Wissen über (Hoch)Begabung, erklärt die eventuell entstehenden Probleme und zeigt praktische Wege für mehr Verständnis im Zusammenleben mit Hochbegabten."


Übrigens - das Video-Interview mit Eliane Reichardt findest du gleich hier >>.

ELIANE REICHARDT ​// ​Hier der direkte Link zum Buch*:

​​Kluge Mädchen. Frauen entdecken ihre Hochbegabung

In diesem Buch erfahren wir anhand der Geschichten von sechs Frauen, wie sie sich gefühlt haben, bevor sie von ihrer Hochbegabung (im Erwachsenenalter) erfahren haben. Ihre hohe Intelligenz blieb unbemerkt und konnte sich nicht entsprechend entfalten. Besonders Frauen, die zwar (hoch)begabte Kinder oder Partner haben, sich selbst aber als "sicher nicht besonders intelligent, geschweige denn hochbegabt" halten, möchte ich dieses Buch ans Herz legen! 

Ein Auszug aus d​em Buch:

"​...ohne zu wissen, woran es lag, wurden sie unzufrieden und traurig. Sie fühlten sich fremd und glaubten, verkehrt zu sein. Um akzeptiert zu werden, verbargen sie ihre Klugheit und spielten das liebe, nette, brave Mädchen. Dennoch blieben sie Außenseiterinnen."

​KATHARINA FIETZE  //  ​​​Hier der direkte Link zum Buch*:



​​Die Rätselhaften: Wie Hochbegabte besser mit sich und anderen leben

Ein absolut emfpehlenswertes Buch,​vor allem auch für Eltern hochintelligenter Kinder, da die Probleme im (späteren) Erwachsenenalter oft unbemerkt in der Kindheit begonnen haben. Dem Autorenpaar, einer hochbegabten Insiderin und einem Experten für Hochbegabung, gelingt es wunderbar ​und mit vielen Beispielen (hoch)begabter Erwachsener, wie unpassend sich Hochintelligente in der Gesellschaft fühlen​. Sie geben darüber hinaus äußerst praktische Hinweise, festgefahrene Glaubenssätze über sich selbst, aufzulösen. Sie machen Mut, die eigene Intelligenz und damit verbundene typische Verhaltensweisen zu akzeptieren und zeigen einen praktischen Weg für den Alltag auf. 

Ein Auszug aus d​em Buch:

"​Hochbegabte Menschen denken schnell und haben eine sehr große Vorstellungskraft. Aber oft verstecken sie ihre Begabung, langweilen sich leicht, verbiegen und isolieren sich und leiden nicht selten unter ihrer Situation..​."


Ein Zitat aus dem Buch: "Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun." (Johann Wolfgang von Goethe).


​​CLAUDIA NIKLAS / ANDREAS NIKLAS  // ​Hier der direkte Link zum Buch*:

​Wie Betty ​für Gerechtigkeit sorgt

​​​​Obwohl es in erster Linie kein Fachbuch ist, ist es dennoch ein wundervolles Buch, gespickt mit praktisch anwendbaren Strategien und Methoden. Eingebunden in eine unterhaltsame Geschichte liefert Stefanie Kirschbaum auch uns Eltern anschauliche Beispiele, wie wir Konflikt- und Streitsituationen besser handhaben können.

Wie schlichtet man Streit? Wie grenzt man sich als mitfühlender Mensch von Konflikten anderer ab? Wie lasse ich meine Gefühle zu, ohne davon überwältigt zu werden? Und wie nähere ich mich scheinbar aussichtslosen Situationen und führe sie einer Lösung zu? All das ist wunderbar in die Geschichte von Betty und Philipp eingeflochten und gibt sowohl unseren Kindern als auch uns Eltern Inspiration und Ideen, konstruktiv damit umzugehen.

Die Autorin versteht es, die Alltagssituationen von Viertklässlern (wie Streit und Ungerechtigkeiten am Schulhof, Klassenfahrten, Teamarbeit...) realistisch zu beschreiben und gleichzeitig auf positive Art zu vermitteln, dass Konflikte und Reibungspunkte einfach zum Leben dazu gehören - und dass es schlaue und weniger schlaue Lösungswege gibt 😉

Wer ein Buch sucht, dass von Empowerment, Selbstwirksamtkeit, Aktivem Zuhören, Emotionsregulation und mehr handelt, wird hier fündig. Absolut empfehlenswert!

Ein Auszug aus d​em Buch:

"​​Bettys feiner Sinn für Gerechtigkeit schlägt Alarm, als sie erfährt, dass ihr Freund Philipp von anderen Jungs in der Schule schlimm geärgert wird. Und das ausgerechnet jetzt, vor der gemeinsamen Klassenfahrt! Das alles bereitet ihr großes Kopfzerbrechen. Doch - darf sich Betty einmischen, obwohl ihr Schulfreund das nicht möchte? Was kann sie für Fairness und Zusammenhalt tun? Und wie kann sie mit ihren heftigen Gefühlen und ihrem Ärger umgehen?..."


Das Interview mit Stefanie Kirschbaum findest du hier >>.

​​​STEFANIE KIRSCHBAUM  //  ​​​​​Hier der direkte Link zum Buch*:



Jenseits der Norm - hochbegabt und hoch sensibel?: Die seelischen und sozialen Aspekte der Hochbegabung bei Kindern und Erwachsenen

Dieses Buch ist zwar schon älter und diente durch seinen wertvollen Inhalt für viele weitere Bücher als Informationsquelle, es ist dennoch eines der empfehlenswertesten Bücher, die ich allen Eltern hochsensibler und/oder hochbegabter Kinder ans Herz lege.

Die Autorin kombiniert ihre jahrelangen praktischen Erfahrungen als Diplom-Psychologin und Verhaltenstherapeutin mit wissenschaftlichen Erkenntnissen. In sehr anschaulicher Art beschreibt ​sie die einzelnen Lebensstationen eines hochintelligenten und hochsensitiven Menschen, und verweist dabei sowohl auf die Potenziale, als auch auf die oft leidvollen Herausforderungen, die ein Mensch erlebt, wenn er nicht der Norm entspricht.


​Obwohl sich dieses Buch an Psychologen, Therapeuten, Ärzte und Pädagogen richtet, halte ich es durchaus für uns Eltern als sehr lesenswert!

Ein Auszug aus d​em Buch:

"​​​Gefühle des Andersseins, emotionale und sensorische Überempfindlichkeit können bei hochbegabten Kindern und auch Erwachsenen Probleme verursachen, die das soziale Miteinander erheblich erschweren. Nicht selten wird das Faktum der Hochbegabung verdeckt durch eine übersensible Persönlicheitsstruktur, die oft auch als Störung diagnostiziert wird..."

Kindheit ohne Strafen: Neue wertschätzende Wege für Eltern, die es anders machen wollen

​​Die​ses Buch hat zwar in erster Linie nichts mit Hochsensibilität oder Hochbegabung zu tun, dennoch haben wir als Eltern von hochsensiblen oder hochbegabten Kindern im Familienalltag mit vermehrten Konflikten, Machtkämpfen oder Wutausbrüchen zu tun und fühlen uns in der Elternrolle oft hilflos oder ohnmöchtig. Bücher oder Artikel über "Tyrannenkinder", die ​uns auf der Nase rumtanzen, wenn nicht endlich wieder mehr Disziplin herrscht oder strengere Konsequenzen durchgesetzt werden, tragen ihriges dazu bei, um uns weiter zu verunsichern.


​Für alle, die neue Wege gehen wollen, aber nicht genau wissen wie, gibt dieses Buch wundervoll praktische Tipps und spart auch nicht mit Hintergrundwissen​ aus der Entwicklungspsychologie, Hirnforschung oder der Bindungstheorie, warum andere Wege notwendig sind. 

Ein Auszug aus d​em Buch:

"​​​​Strafen und Konsequenzen als Konfliktlösestrategie halten sich hartnäckig im Erziehungsrepertoire von Eltern und in Ratgebern von Experten. Was kurzfristig funktioniert, zeigt langfristig Schaden, denn Kinder erleben durch Strafen Ablehnung, Vertrauensverlust, Demütigung und das Familienleben wird durch Machtkämpfe belastet..."


​​KAT​HARINA SAALFRANK //  ​​​Hier der direkte Link zum Buch*:

* Die Links auf dieser Seite sind Partnerlinks, das heißt, ich erhalte eine Empfehlungsprovision, wenn du über den Link kaufst (ohne, dass du mehr zahlst). ​Alle angegebenen Bücher sind selbstverständlich auch bei anderen Anbietern erhältlich.

​​Weitere Buchempfehlungen findest du hier auf meiner Büchertipps-Seite: klicke hier >>

Tina Pichler


Ich bin Tina Pichler und begleite Familien dabei, ihren Alltag mit Hochsensibilität oder Hochbegabung gut zu meistern. Ich liefere Eltern das nötige Wissen, das sie für einen harmonischen Familienalltag brauchen und das auf lösungsorientierte, nachhaltige und praktisch anwendbare Art.

Dein Kind ist viel zu schüchtern! Dein Kind ist viel zu nah am Wasser gebaut! Dein Kind ist ein Besserwisser!

Vorurteile Adé - kostenloser Einsteiger-Minikurs

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?