fbpx
Familien-Advents-Tipps

Adventskalender - Türchen 15

Ausgewogen durch den Advent

Das sogenannte Body Image (Körperbild) ist die Art und Weise, wie dein Kind sich in Bezug auf seinen Körper fühlt. In einer Kultur, die unsere inneren Werte mit unserem Aussehen verknüpfen und Körper normalisiert, die die meisten Menschen NICHT repräsentieren, ist es echt nicht verwunderlich, dass viele Erwachsene unzufrieden mit ihrem Körper sind.

Untersuchungen zeigen, dass bereits sehr junge Kinder (im Vorschulalter) ein zunehmend negatives Körperbild haben und Essstörungen mit zunehmendem Alter ein ernstzunehmender Risikofaktor für unsere Kinder sind.

Glücklicherweise haben wir Eltern einen großen Einfluss darauf, unseren Kindern zu einem gesunden Körper, einem gesunden Gefühlsleben, einer gesunden Einstellung zu Essen und Bewegung zu verhelfen UND ein gesundes Körperbild zu entwickeln.

AUCH in der Advents- und Weihnachtszeit, die ja meist sehr zuckerlastig ist: Kekse, Punsch und Co lassen grüßen! 🤪


5 grundsätzliche Tipps, auch die Adventszeit ausgewogen zu gestalten:


Lebe gute Ess- und Bewegungsgewohnheiten vor:

Wir dürfen hier ehrlich sein: was auch immer wir Erwachsene tun, wird unser Kind nachmachen. Wenn du gerne draußen bist und dich körperlich bewegst, wird dein Kind gerne mitkommen. Jedenfalls lieber, als wenn du es alleine rausschickst. Wenn du süßen Punsch trinkst, will auch dein Kind einen haben. Genauso ist es aber auch, wenn du gesunde Knabbereien herumstehen hast und davon isst - dein Kind wird das auch tun. Gelingt es dir selbst nicht nach dem x-ten Plätzchen aufzuhören oder muss der x-te Glühwein auch noch sein? Dann wird es einfach sehr schwierig werden, dem Kind gegenüber authentisch zu bleiben, wenn du ihm etwas verbieten möchtest.


Verunsichere (und beschäme) dein Kind nicht mit Kommentaren zu seinem Aussehen:

Wenn du der Meinung bist, dein Kind hat mehr als üblich zugenommen, beachte bitte besonders für Kinder in der Pubertät: Kinder wachsen zuerst ‚in die Breite‘, bevor sie hochschießen. Dann überlege, ob dein Kind tatsächlich einen gesunden Lebensstil führt. Hat das Kind genug Zeit, draußen an der frischen Luft herumzulaufen? Ernährt es sich gesund? Wenn einige Änderungen wünschenswert wären, kritisiere nicht dein Kind. Steigere stattdessen das körperliche Aktivitätsniveau und die gesunde Ernährung für die GANZE Familie. Es ist für jeden eine Herausforderung, Ess- und Aktivitätsgewohnheiten zu ändern. Von einem Kind zu erwarten, dass es auf Leckereien verzichtet, die andere im gemeinsamen Haushalt essen, ist einfach nicht vernünftig und auch nicht realistisch.


Bringe deinem Kind bei, dass Leckereien okay sind:

Die Adventszeit ist nun zwar eine besondere Zeit, dennoch gibt es auch hier die Möglichkeit, mit Maß und Ziel zu essen. Experten sagen, dass der Verzicht oft zu Essattacken führt, was zu Schuldgefühlen und einem ganzen Zyklus von ungeordnetem Verhalten in Bezug auf Essen führt. Anstatt also Leckereien und Junk Food generell zu verbieten, bringe deinem Kind bei, dass es völlig okay ist, zu besonderen Anlässen Junk Food und/oder Leckereien in Maßen zu genießen. Wir leben in einer modernen Zeit - die Lebensmittelindustrie gehört zu unserem Leben dazu.


Reduziere Stress und steigere die emotionale Intelligenz:

Du kennst das vielleicht von dir selbst: Menschen, die mehr und chronisch Stresshormone in ihrem Körper haben, sind körperlich weniger gesund, einschließlich der Tendenz, mehr Gewicht zuzunehmen. Kinder, denen es schwerfällt, Gefühle in Worten auszudrücken, essen eher, um Aufregungen zu lindern, und sind auch anfälliger für Essstörungen. Überlege also, ob es grundsätzlich Möglichkeiten gibt, das Stressniveau im Leben deines Kindes zu verringern und dein Kind dabei zu unterstützen, mehr emotionale Intelligenz zu entwickeln.


Akzeptiere dein Kind genau so, wie es ist:

Jedes Kind muss bedingungslos geliebt werden. Sage deinem Kind niemals, dass es hübscher, akzeptabler oder liebenswerter wäre, wenn es eine andere Körperform hätte. Kommuniziere stattdessen klar, dass es darauf ankommt, wer wir im Inneren sind und welche Entscheidungen wir darüber treffen, wie wir uns in der Welt zeigen.


💫 Natürlich gibt es noch viel mehr Tipps, deinem Kind bei der Entwicklung eines gesunden Körpergefühls zu helfen. Aber über allem steht: genießt die Adventszeit mit Humor, Zufriedenheit und einer großen Portion Spaß!

Copyright © 2022 | BIPP Bildungsinstitut für Potenzialpädagogik - Impressum | Datenschutzerklärung